Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • Engagierte Feuerwehrfrauen

  • Unsere Feuerwehrjugend

    Die Zukunft von morgen

  • Atemschutz

    Gut geschützt, selbst in widrigsten Umgebungen

  • Bewerbe & Leistungsprüfungen

    Das erlernte Wissen und trainierte Fertigkeiten unter Beweis stellen

  • Funklehrgang

    Alles rund um Funk und Alarmierung

  • Feuerwehr-medizinischer Dienst

    Medizinische und psychische Erste-Hilfe bis zur Übergabe an die Rettungsorganisation

  • Feuerwehrjugend

    Ein starkes Stück Freizeit

  • Spezialfahrzeuge

    Menschenrettung aus Höhen und Tiefen und die Brandbekämpfung von oben

  • Kameradschaft

    Freundschaft & Teamgeist

  • Grundausbildung

    Für den Einsatzdienst bestens vorbereitet

  • Wasserdienst

    Für alle Herausforderungen auf dem Wasser gut gerüstet

  • Verkehrsregler

    Kompetent absichern und den Verkehr regeln

  • Fitness

    Kraft, Ausdauer und Kondition für den Feuerwehrdienst

  • Vollschutzanzüge

    Gut geschützt bei Unfällen mit gefährlichen Stoffen

  • Einsatzführungsunterstützung

    Kompetente Unterstützung für den Einsatzleiter vor Ort

  • Atemschutz

    Gut geschützt, selbst in widrigsten Umgebungen

  • Gemeinsame sportliche Aktivitäten

    Gute und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit

Aktuelle Einsätze in pe

Brandschutz in der Weihnachtszeit

HAW Victor Vogelsang,

Alle Jahre wieder steigen in der Advent- und Weihnachtszeit die Brandfälle sprunghaft an. In den meisten Fällen sind Leichtsinn und Unachtsamkeit die Gründe für rund 500 Wohnungsbrände in Österreich.

Wir haben wichtige Tipps und Infos für Sie, damit Ihre Weihnachtsfeier nicht zum Wohnungsbrand führt:

Stellen Sie Ihren Adventkranz, das Weihnachtsgesteck oder den Christbaum nicht unmittelbar direkt auf bzw. neben brennbare Stoffe wie Polstermöbel und Vorhänge.

Achten Sie besonders am Weihnachtsabend auf den Adventkranz. Dieser ist zu diesem Zeitpunkt bereits ausgetrocknet und entzündet sich explosionsartig.

Schaffen Sie sich einen standsicheren Christbaumfuß an, der womöglich mit Wasser gefüllt werden kann.

Achten Sie darauf, dass Zweige und Dekorationsmaterial einen möglichst großen Abstand zu den Kerzen aufweisen.

Entzünden Sie die Kerzen Ihres Christbaumes von oben nach unten und löschen Sie diese natürlich von unten nach oben aus. Lassen Sie die Kerzen nie ganz herunterbrennen.

Ihre Weihnachtsgeschenke, der Christbaum und andere brennbare Materialien sind durch die glühend abspritzenden Funken der Wunderkerzen und Sternspritzer akut gefährdet.

Das Reisig der Adventkränze, der Weihnachtsgestecke und Christbäume trocknet in einer warmen Wohnung innerhalb einer Woche aus.

Die ausgetrockneten Nadeln können durch einen Funken oder eine ganz herunterbrennende Kerze entzündet werden und explosionsartig verbrennen.

Einen Kübel Wasser, eine Wolldecke (keine Kunstfaser) oder einen Feuerlöscher sollten Sie als Löschhilfe in der Nähe bereithalten.

Lassen Sie offenes Feuer und Licht nie ohne Aufsicht!

SICHER ist SICHER!

 

Mehr Infos unter: https://www.zivilschutz-ooe.at/selbstschutztipps/brandschutz-zur-weihnachtszeit/