Suche nach ...

Anmelden

Melde dich mit deiner syBos-ID an. Best├Ątige anschlie├čend die E-Mail in deinem Postfach, um dich einzuloggen. Mit der Anmeldung hast du Zugriff auf interne Dokumente im Downloadcenter, kannst Schnellzugriffe setzen und Personalisierungen vornehmen.

Alarmstufe 3 ├ťbung in Naarn

OBI d. F. Petra Schmidtberger zur ├ťbersicht

Am Freitag den 5. April f├╝hrte die Feuerwehr Naarn bei der Firma Donauwell eine Alarmstufe 3 ├ťbung durch, um die Einsatzf├Ąhigkeit in Notfallsituationen zu testen und zu verbessern. Insgesamt nahmen 12 Feuerwehren mit ca. 170 Kameraden und Kameradinnen sowie die EFU Perg und das Rote Kreuz Perg daran teil.

Um 17 Uhr fand die Alarmierung der Feuerwehr Naarn, gemeinsam mit den Wehren Au/Donau und Holzleiten, mit dem Einsatzstichwort ÔÇ×Brand IndustrieÔÇť zur Firma Donauwell nach Dirnwagram statt.


Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkr├Ąfte konnte bereits ein Brand im Auslieferungslager festgestellt werden. Der Kommandant der FF Naarn - Gerald Derntl ÔÇô fungierte als Einsatzleiter und machte sich umgehend auf den Weg zur Lageerkundung. Er stellte ein gr├Â├čeres Ausma├č des Brandes fest und alarmierte Alarmstufe 2 und 3 nach. Somit machten sich 9 weitere Feuerwehren auf den Weg nach Naarn.
Am gro├čen Mitarbeiterparkplatz baute man die Einsatzleitstelle auf, um sich einen besseren ├ťberblick ├╝ber die Gesamtsituation zu verschaffen. Wenig sp├Ąter traf auch die Einsatzf├╝hrungsunterst├╝tzung (kurz EFU) ein um die Einsatzleitung bei der Abarbeitung der Arbeitsauftr├Ąge zu unterst├╝tzen.


Damit ein solcher Einsatz abgewickelt werden kann, bedarf es einem hohen Ausma├č an Disziplin und Ordnung. Nur so ist gew├Ąhrleistet, dass alle Einsatzkr├Ąfte und Ger├Ąte richtig und schnell eingesetzt werden k├Ânnen. Die Aufgaben in der Einsatzleitung besch├Ąftigen sich daher mit der effektiven Planung der Ressourcen und Dokumentation des Einsatzablaufs.


Einige Personen galten als vermisst. Daher machten sich umgehend ein Atemschutztrupp auf dem Weg ins Innere der Halle. Bereits nach kurzer Zeit konnten mehrere leicht verletzte Personen gerettet und dem Roten Kreuz zur weiteren Versorgung ├╝bergeben werden.
Mithilfe der Feuerwehr-Drohne konnte eine Person auf dem Dach lokalisiert werden. Nach der Erstversorgung konnte diese Person mithilfe des Hubrettungsfahrzeuges gerettet werden.


Um auch die Wasserversorgung sicherzustellen, mussten teilweise Zubringerleitungen ├╝ber mehrere hundert Meter gelegt werden. 
Nachdem vom Einsatzleiter die Information BRAND AUS gekommen war, konnten alle Wehren die Einsatzbereitschaft wiederherstellen und zur gemeinsamen Jause ins Feuerwehrhaus einr├╝cken.


Die Feuerwehr Naarn bedankt sich sehr herzlich bei der Fa. Donauwell und bei B├╝rgermeister Martin Gaisberger f├╝r die Jause und den Getr├Ąnken. Des Weiteren bedankt sie sich bei den Feuerwehren aus Au/Donau, Holzleiten, Schwertberg, Aisting-Furth, Perg, Windhaag/Perg, M├╝nzbach, Arbing, Baumgartenberg, Mitterkirchen, H├╝tting und Langacker sowie bei der EFU Perg und dem Roten Kreuz f├╝r die tolle Zusammenarbeit bei der ├ťbung. Bedanken m├Âchte sie sich auch bei den Beobachtern und Verantwortlichen des BFK Perg