Suche nach ...

Anmelden

Melde dich mit deiner syBos-ID an. Bestätige anschließend die E-Mail in deinem Postfach, um dich einzuloggen. Mit der Anmeldung hast du Zugriff auf interne Dokumente im Downloadcenter, kannst Schnellzugriffe setzen und Personalisierungen vornehmen.

√úbung und Ausbildung Bezirke

Erfolgreicher Bezirks- Funklehrgang in Naarn

HLM Christian Strach zur √úbersicht

"Denken, Dr√ľcken, Schlucken und Sprechen", diese vier W√∂rter sind der Grundstoff beim Funklehrgang. Folgende Lehrinhalte betreffen das Funken laut Funkordnung:

¬∑         Kenntnis √ľber die weiteren taktischen Einheiten der Feuerwehren

¬∑         Kartenkunde- der Umgang mit dem Kompass und das Bestimmen von Koordinaten in den Karten, weil bei einem Ausfall von technischen Hilfsmitteln (Handy, GPS, Strom, usw.) dennoch die Eins√§tze bew√§ltigt werden k√∂nnen.

¬∑         Ger√§tekunde

¬∑         Funkordnung und Sprechverkehr

¬∑         Aufgaben des Funkers im Lotsen- Nachrichtendienst

¬∑         Warn- und Alarmsystem

¬∑         Verkehrsregler und Vorbereitung auf das FuLa (Funkleistungsabzeichen) in Bronze

 

 

Die Feuerwehren des Bezirks Perg d√ľrfen sich √ľber 42 frischgebackene Funker: innen freuen. An drei Tagen (03/04.11 und 18.11.2023) fand der Bezirksweite- Funkerlehrgang in gewohnter Manier in den R√§umlichkeiten des Feuerwehrhauses Naarn statt.

Bei der Abschlussveranstaltung und √úberreichung der erfolgreichen Urkunden betonte Bezirkskommandant OBR Ing. Eduard Paireder die Wichtigkeit der Funkausbildung im Lotsen- und Nachrichtendienst.

Das Bezirks-Feuerwehrkommando Perg bedankt sich bei Lehrgangsleiter HAW Florian Aigner und seinem Team f√ľr die Planung, Organisation und Durchf√ľhrung der Lehrg√§nge.

Danke an OAW Roland K√∂ck der den letzten Lehrgangstag (ausfallsbedingt von HAW Aigner) bestens organisierte und mit seinem Team erfolgreich zu Ende f√ľhrte.

An den Kommandanten der FF Naarn HBI Gerald Derntl ein Dankesch√∂n f√ľr das zur Verf√ľgung stellen der R√§umlichkeiten im Feuerwehrhaus, sowie f√ľr die Organisation und Durchf√ľhrung der Verpflegung.